Für Kaffee - Liebhaber

Rohkafee

Liebst du den Geschmach von frisch gerösteten Bohnen und bist Heimröster? Oder hast du eine Rösterei?
Dann beziehe bei uns nachhaltig produzierten und fair gehandelten Rohkaffee.

Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Die Kaffeetours:

Besuche unsere Kaffeeproduzenten persönlich! Mach eine ein- oder zweitägige Kaffeetour und tauche in die Welt des Kaffees ein. Dabei erfährst du, wie Kaffee angebaut und aufbereitet wird und weisst in Zukunft ganz genau, von welchem schönen Flecken Erde dein Kaffee kommt. Überzeuge dich mit eigenen Augen, dass unsere Bauern und Bäuerinnen deinen Kaffee in Einklang mit der Natur und mit viel Herzblut produzieren.

Kaffee

Unser Spezialitätenkaffee wächst in Costa Rica auf einer Höhe von 1200 – 1900 m.u.M Wir beziehen keinen Kaffee aus Monokulturen und handeln mit den Bauren und Buerinnen direkt, wobei wir einen sehr fairen Preis bezahlen.

Unterstütze mit deinem Kauf eine bestimmte Familie oder probiere unsere exquisite Kafi Kolibri Hausmischung, mit der du gleich allen Familien gleichzeitig hilfst.

Bringen Sie Natürlichkeit in Ihr Unternehmen!

Möchten Sie Ihrem Unternehmen einen Kaffee geniessen, der aus frisch gerosteten, natürlichen und fair gehandelten Bohnen anstatt ressourcenverschwendendenden Kapseln gebraut wird und der trotzdem nicht mehr kostet?

Picke Fleissig wie ein Kolibri

Melde dich für ein Volunteer Programm an und hilf mit auf den Kaffeeplantagen von Tarrazu. Dabei Lernst du alles über den biologischen Anbau, lernst neue Freunde kennen und lernst noch Spanisch dabei!

Kaffee-Abo

Lass dir deinen Lieblingskaffee regelmässig nach Hause schicken! Du bestimmst die Sorte und die Menge, um den Rest kümmern wir uns.

Rohkafee

Liebst du den Geschmach von frisch gerösteten Bohnen und bist Heimröster? Oder hast du eine Rösterei?
Dann beziehe bei uns nachhaltig produzierten und fair gehandelten Rohkaffee.

Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Die Kaffeetours:

Besuche unsere Kaffeeproduzenten persönlich! Mach eine ein- oder zweitägige Kaffeetour und tauche in die Welt des Kaffees ein. Dabei erfährst du, wie Kaffee angebaut und aufbereitet wird und weisst in Zukunft ganz genau, von welchem schönen Flecken Erde dein Kaffee kommt. Überzeuge dich mit eigenen Augen, dass unsere Bauern und Bäuerinnen deinen Kaffee in Einklang mit der Natur und mit viel Herzblut produzieren.

Kaffee

Unser Spezialitätenkaffee wächst in Costa Rica auf einer Höhe von 1200 – 1900 m.u.M Wir beziehen keinen Kaffee aus Monokulturen und handeln mit den Bauren und Buerinnen direkt, wobei wir einen sehr fairen Preis bezahlen.

Unterstütze mit deinem Kauf eine bestimmte Familie oder probiere unsere exquisite Kafi Kolibri Hausmischung, mit der du gleich allen Familien gleichzeitig hilfst.

Bringen Sie Natürlichkeit in Ihr Unternehmen!

Möchten Sie Ihrem Unternehmen einen Kaffee geniessen, der aus frisch gerosteten, natürlichen und fair gehandelten Bohnen anstatt ressourcenverschwendendenden Kapseln gebraut wird und der trotzdem nicht mehr kostet?

Picke Fleissig wie ein Kolibri

Melde dich für ein Volunteer Programm an und hilf mit auf den Kaffeeplantagen von Tarrazu. Dabei Lernst du alles über den biologischen Anbau, lernst neue Freunde kennen und lernst noch Spanisch dabei!

Kaffee-Abo

Lass dir deinen Lieblingskaffee regelmässig nach Hause schicken! Du bestimmst die Sorte und die Menge, um den Rest kümmern wir uns.

Kaffeewissen – Vom Strauch in die Tasse

DIE KAFFEEPFLANZE

Kaffee wird in subtropischen Zonen 20 Grad nördlich bis 20 Grad südlich des Äquators angebaut, vor allem in Zentral- und Südamerika, in Afrika und in Asien. Weltweit gibt es über 10 Millionen Hektar Kaffeeanbaufläche verteilt auf ungefähr 80 Länder.

Kaffee wächst an einem Strauch und gehört zu den Steinfrüchten. Am Kaffeestrauch wachsen Kaffeekirschen, die zuerst grün und dann immer roter und somit reifer werden. Es gibt aber auch Kaffeekirschen, die nicht rot, sondern gelb sind, z.B die Varietät

Aufbau der Kaffeekirsche

Die Kaffeebohne ist der Kern der so genannten Kaffeekirsche. Die meisten Kaffeekirschen bestehen aus zwei Kaffeebohnen. Manchmal ist aber auch nur eine drin. Wenn das der Fall ist, dann spricht man von Perlbohnen (Peaberry). Jede Kaffeebohne ist von einer Silberhaut umgeben, welche wiederum von der Pergamentschicht umschlossen ist. Die Pergamentschicht ist eine Schutzschicht, die erst kurz vor dem Export entfernt wird. Die Mucilage ist eine süsse Schleimschicht, die beim honey precess von grosser Bedeutung ist. Zwischen der Kirschhaut und der Mucilage befindet sich die Pulpe, das Furchtfleisch.

Die Kaffeebohne kann dir Geschichten erzählen…
Bevor dein Kaffee in der Tasse landet, durchläuft er einen langen und aufwändigen Prozess.
  1. Kaffeeanbau
  2. Ernte
  3. Aufbereitung und Trocknung
  4. Kategorisierung
  5. Handel und Transport
  6. Röstung

KAFFEEANBAU

An den meisten Orten wird Kaffee auf Plantagen angebaut, wo abgesehen von ein paar schattenspendenden Palmen keine weiteren Pflanzen anzutreffen sind. Der Einsatz von Herbiziden, chemischen Düngern und Pestiziden tragen zwar dazu bei, dass die Kaffeepflanze nicht von Pilzen und Käfer befallen wird, aber sie vergiften die Böden, schaden der Natur und vertreiben Tiere. Monokulturen führen ausserdem zu Abholzung! In Anbaugebieten, die für speziell guten Kaffee bekannt sind, wie beispielsweise Tarrazú in Costa Rica, wird die Abholzung und Überdüngung zunehmend zu einem grossen Umweltproblem. Die Tierwelt schwindet, das Trinkwasser wird schlechter.

Kafi Kolibri bezieht ausschliesslich nachhaltigen Kaffee aus natürlichen Wäldern und Mischkulturen! Wo unser Kaffee wächst, da leben auch Kolibris!

So wird Kaffee oft angebaut…

So sieht es auf den Kafi Kolibri Farmen aus…

ERNTE

Nur einmal pro Jahr sind die Kirschen der Kaffeepflanze reif und können geerntet werden. Ein Kaffeestrauch ergibt eine durchschnittliche Ernte von 3-5 kg pro Pflanze, jedoch entspricht oft nur 1-2 kg der Exportqualität.

Es gibt drei verschiedene Pflückverfahren

picking

striping

 

industriell

Vorgehen

Jede Kaffeekirsche wird von Kaffeepflückern einzeln von Hand gepflückt. Dabei werden nur die die reifen Kirschen geerntet.

Alle Kaffeekirschen werden zusammen vom Kaffeestrauch abgezogen. Darunter können auch unreife oder kaputte Kirschen sein.

Der Kaffee wird maschinell gepflückt. Dieses Verfahren wird vor allem auf Monokulturen angewendet, wo die Maschine Zugang hat.

Fazit 

Zeitintensiv – aber höchste Qualität! Der Kaffee schmeckt rein.

Braucht weniger Zeit, aber die grünen und beschädigten Kirschen müssen später aussortiert werden, da sie sonst den Geschmack verderben.

 

Schnellste und günstigste Methode. Tiefste Qualität. Ausserdem gehen Arbeitsplätze verloren (Kaffeepflücker)

Kafi Kolibri bezieht keinen Kaffee von Monokulturen. Wir verkaufen nur handgelesenen Kaffee.

AUFBEREITUNG UND TROCKNUNG

Frische Kaffeekirschen sind nach der Ernte nicht lange haltbar. Sie gären oder faulen schnell. Ein paar Stunden nach der Ernte werden die roten Kaffeekirschen bereits aufbereitet: Dabei werden sie sortiert, grüne und defekte Kirschen, sowie Fremdkörper werden entfernt. Dies geschieht bei Kleinproduzenten von Hand und bei (mittel-) grossen Unternehmen mit Hilfe von Wasserkanälen: Die an der Oberfläche schwimmenden «Floaters» sind überreif oder defekt und werden abgeschöpft,

Nach dem Sortieren gibt es drei verschiedene Aufbereitungsverfahren: trocken (natural), nass (fully washed) und halbtrocken (honey). Wir erklären dir, was das genau bedeutet:

trocken - natural

Wie es der Name schon sagt, ist diese Aufbereitungsart die natürlichste und umweltfreundlichste. Die geernteten und sortierten Kaffeekirschen werden gleichmässig an der Sonne ausgelegt und während mindestens 3 Wochen mehrmals täglich gewendet, damit sie auf allen Seiten gleichmässig trocknen. Das Wenden ist sehr wichtig, damit die Frucht nicht fault oder schimmelt. Während der Trocknung findet in der Kaffeekirsche ein Fermentationsprozess statt, bei dem Fruchtzucker in die Kaffeebohne übergeht und dem Kaffee einen einzigartigen süsslichen Geschmack verleiht. Sobald die Bohnen im Inneren einen Feuchtigkeitsgehalt von ca. 11-12 % aufweisen, ist die Trocknung abgeschlossen. Nun werden sie maschinell geschält und nach Qualität sortiert.

Der «natural» Kaffee überzeugt nicht nur wegen seines exklusiven süsslichen, weichen und komplexen Geschmacks, sondern auch, weil er der ökologischste ist! Save water!

halbtrocken – honey

In den letzten Jahren hat die Beliebtheit von «Honey processed» Kaffee zugenommen und insbesondere in Costa Rica wird er immer häufiger produziert. Bei der halbtrockenen Aufbereitung werden die Kirschhaut und die Pulpe mit dem so genannten Pulper entfernt und die von der Schleimschicht (Mucilage) umgebenen Bohnen werden ebenso wie bei der trockenen Aufbereitung an der Sonne ausgelegt und getrocknet. Dabei ist es sehr wichtig, die Kaffeebohnen regelmässig alle paar Stunden zu wenden. Je nachdem wie viel Sonne die Kaffeebohnen bei der Trocknung abbekommen, spricht man von «yellow honey», «red honey» oder «black honey». Mehr Mucilage und längere Trocknungszeit führen zu mehr Süsse. Die Trocknung dauert üblicherweise zwischen 1-3 Wochen. Bevor der Kaffee exportiert wird, wird die Pergamentschicht maschinell entfernt.

Honey processing ist süss und fruchtig und besonders beliebt.

Nass – fully washed

In der nassen Aufbereitung durchlaufen die Kaffeekirschen einen Prozess, bei dem sehr viel Wasser verbraucht wird. Zuerst werden die Haut und das Fruchtfleisch der Kaffeekirschen maschinell abgequetscht. Die Schleimschicht (Mucilage) bleibt zurück. In diesem Zustand kommen die Kaffeekirschen in Fermentationstanks, wo sie 12-24 Stunden bleiben. Während der Fermentation löst sich die restliche Mucilage und wird abwaschbar. Nun muss nochmals gewaschen werden, um alle an der Pergamentschicht klebenden Reste zu entfernen. Jetzt ist der Kaffee zum Trocknen bereit. In Kooperativen werden für die Trocknung meist Trocknungsmaschinen eingesetzt. An sonnenreichen Orten und in kleineren Produktionen werden die Kaffeebohnen in sogenannten Trocknungsbetten an der Sonne ausgelegt. Nach der Trocknung werden die Bohnen maschinell geschält und klassifiziert.

Bei der nassen Aufbereitung wird ca.130-150 Liter Wasser pro Tasse Kaffee verbraucht. Dies ist zu viel, finden wir! Wir lieben die Natur und vertreiben deshalb keinen gewaschenen Kaffee.

trocken

halbtrocken

nass

Prozess

Die Kirschen werden nach der Ernte in Trocknungsbetten ausgelegt und regelmässig während mehreren Wochen gewendet.

Die Haut und ein Teil des Fruchtfleisches werden entfernt, der Zuckerschleim «Mucilage» bleibt zurück.

Die Trocknung in den Trocknungsbetten dauert 1-3 Wochen, wobei der Kaffee alle paar Stunden gewendet wird. Je nachdem, wie viel Sonne der Kaffee abbekommt, spricht man von yellow honey, red honey, black honey

Den Kaffeekirschen wird das Fruchtfleisch abegequetscht. Mit der verbleibenden Mucilage kommen sie in Fermentationstanks. Nun wird die restliche Mucilage durch einen weiteren Waschprozess abgewaschen und anschliessend der Kaffee getrocknet.

Wasserverbrauch

Kein oder tiefer Wasserverbrauch

tiefer Wasserverbrauch

Sehr hoher Wasserverbrauch (130-150 Liter pro Tasse Kaffee!)

Energieverbrauch

Sonnenenergie – die Kirsche werden in Trockenbetten ausgelegt.

Sonnenenergie – die Kirsche werden in Trockenbetten ausgelegt

Sonnenenergie oder mechanische Trocknungsanlagen, vor allem bei grösseren Produzenten.

Resultat

Angenehme Süsse, Körper, wenig Säure

Angenehme Süsse, blumig, fruchtig, leichte Säure

Körperreich, säuerlich, charakterstark

Viele Bauern und Bäuerinnen verfügen nicht über die nötigen Mittel und Kontakte, den Kaffee selbst aufzubereiten. Sie verkaufen ihre ganze Ernte den Kooperativen. Diese wiederum bereiten den Kaffee auf, handeln und verkaufen ihn. Für die Bauernfamilien schaut dabei sehr wenig raus…

KATEGORISIERUNG / HANDEL / TRANSPORT

Nachdem die Pergamentschicht maschinell entfernt worden ist, werden defekte Bohnen ausgemustert und die Bohnen nach Qualität, Größe und Farbe sortiert. Das geschieht von Hand oder mit Sortiermaschinen. Erst jetzt kann der Kaffee in Säcke gefüllt werden. Oft sind es 60kg Säcke, je nach Land aber auch 69kg, 46kg Säcke oder andere Grössen. An den Kaffeebörsen werden die Preise des Kaffees gehandelt und der Kaffee wird verkauft.

In Säcken wird der Kaffee dann meist mit dem Schiff in die Importländer transportiert. Europa importiert am meisten Kaffee und pro Anzahl Einwohner wird in Finnland, Deutschland, Österreich und in der Schweiz am meisten Kaffee getrunken.

Unser Kaffee wird bis Basel mit dem Schiff transportiert.

Video: Entfernung der Pergamentschicht

FAZIT

Wenn wir die Geschichte der Kaffeebohne betrachten, merken wir, dass sehr, sehr viel Arbeit dahintersteckt. Die Pflege der Kaffeepflanze, die Ernte, das Sortieren und die Trocknung, das erneute Sortieren, das Abpacken etc.

Die meisten Kaffeebauern haben keine internationalen Beziehungen und können ihren Kaffee nicht direkt handeln. Daher sind sie gezwungen, den Kaffee günstig an die Kooperativen zu verkaufen, welche den Kaffee aufbereitet und zu viel höheren Preisen weiterverkauft.

… und die Kaffeeproduzenten können kaum davon leben…

Kafi Kolibri bezahlt den Kaffeebauern und Bäuerinnen ein Mehrfaches vom marktüblichen Preis! So dass sie davon nicht nur überleben, sondern gut leben können…

Du möchtest dich selber davon überzeugen, ob unser Kaffee tatsächlich so fair und umweltfreundlich produziert wird? à Mache eine Kaffeetour und besuche unsere Kaffeeproduzenten persönlich!

    Cart